Der Browser den Sie verwenden ist sehr alt.

Wir können daher nicht sicherstellen, dass jede Funktion (Gestaltung, Bilder und zusätzliche Funktionen) dieser Internetseite im vollen Umfang zur Verfügung steht. Bitte nutzen Sie eine aktuellere Browserversion.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Startseite > Die Bereiche > Qualitäts- und Risikomanagement > Qualitätsmanagement > Zertifizierung / Akkreditierung

Qualitätsmanagement

Zertifizierung / Akkreditierung

Die folgende Übersicht stellt dar, welche Kliniken, Institute, Zentren zertifiziert oder akkreditiert sind.

Campus Kiel

Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001
  • Brustkrebszentrum und Gynäkologisches Krebszentrum
  • Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie; Phoniatrie und Pädaudiologie
  • Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
  • Klinik für Neurochirurgie
  • Klinik für Neurologie
  • Klinik für Nuklearmedizin
  • Klinik für Ophthalmologie
  • Viszeralonkologisches Zentrum mit Darmkrebs-, Pankreaskarzinom-, Leberkrebs- und Speiseröhrenkrebszentrum
Akkreditierungen
  • Institut für Humangenetik  (DIN EN ISO 15189)
  • Institut für Infektionsmedizin (DIN EN ISO 15189)
  • Institut für Klinische Chemie (DIN EN ISO 15189)
  • Institut für Rechtsmedizin (DIN EN ISO 17020 und 17025)
  • Institut für Transfusionsmedizin (DIN EN ISO 15189, DAkkS, EFI)
  • Kinderendokrinologisches Labor (DIN EN ISO 15189, DAkkS)
  • Sektion für Stammzell- und Immuntherapie (FACT-JACIE)
  • Sektion für Hämatologische Spezialdiagnostik (DIN EN ISO 15189, DAkkS)
Zertifikate der DKG (Deutsche Krebsgesellschaft e.V.)
  • Brustkrebszentrum
  • Darmkrebszentrum
  • Gynäkologisches Krebszentrum
  • Hautkrebszentrum
  • Kinderonkologisches Zentrum
  • Kopf-Hals-Tumorzentrum
  • Leberkrebszentrum
  • Lungenkrebszentrum
  • Neuroonkologisches Zentrum
  • Onkologisches Zentrum (mit Schwerpunkt 1, Schwerpunkt 2, Schwerpunkt 5 und Schwerpunkt 6)
  • Pankreaskarzinomzentrum
  • Prostatakrebszentrum
  • Speiseröhrenkrebszentrum
  • Viszeralonkologisches Zentrum mit Darmkrebs-, Pankreaskrebs-, Leberkrebs- und Speiseröhrenkrebszentrum
weitere fachbezogene Zertifikate
  • Referenzzentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie
  • Ausbildungszentrum der AG Gynäkologische Endoskopie e.V.
  • Chest Pain Unit (zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie)
  • Diabetes Zentrum Pädiatrie
  • Epilepsiezentrum (zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Epileptologie)
  • Gefäßzentrum der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin
  • Infektiologisches Zentrum
  • Klinik für angeborene Herzfehler und Kinderkardiologie (zertifiziert als überregionales EMAH-Zentrum)
  • Klinisches osteologisches Schwerpunktzentrum DVO (zertifiziert durch den Wissenschaftlichen Dachverband Osteologie e.V.)
  • Kontinenz- und Beckenbodenzentrum (zertifiziert durch die Deutsche Kontinenz Gesellschaft e.V.)
  • Nephrologische Schwerpunktklinik (zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Nephrologie)
  • Schwerpunktzentrum für Knochenerkrankungen
  • Überregionale Stroke Unit (zertifiziert durch die Deutsche Schlaganfallgesellschaft)
  • Überregionales Traumazentrum Klinik für Unfallchirurgie (zertifiziert als „Überregionales Traumazentrum“ durch die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU))
  • Universitäres Cardiac Arrest Center (UCAC)
  • Zentrum für Alterstraumatologie in Kiel

 

Campus Lübeck

Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001
  • Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie
  • Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
  • Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin, Institut für Neuroradiologie
  • Brustkrebszentrum
  • Geburtshilfe der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Gynäkologisches Krebszentrum
  • Hautkrebszentrum
  • Kopf-Hals-Tumorzentrum
  • Neuroonkologisches Zentrum
  • Lungenkrebszentrum
  • Onkologisches Zentrum (mit Schwerpunkt 1, Schwerpunkt 4, Schwerpunkt 5)
  • Prostatakrebszentrum (Transitstatus)
  • Viszeralonkologisches Zentrum mit Darmkrebs-, Pankreaskarzinom-, Magenkrebs- und Speiseröhrenkrebszentrum
  • Schmerzambulanz der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin
  • Sektion für Phoniatrie und Pädaudiologie
  • Universitäres Kinderwunschzentrum in Lübeck und Manhagen
Akkreditierungen
  • Autoimmunlabor der Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie (DIN EN ISO 15189)
  • Institut für Humangenetik (DIN EN ISO 15189)
  • Institut für Klinische Chemie (DIN EN ISO 15189)
  • Institut für Pathologie (DIN EN ISO 17020 (DAKKS))
  • Institut für Rechtsmedizin (DIN EN ISO 17020 und 17025)
  • Institut für Transfusionsmedizin (DIN EN ISO 15189 (DAKKS), EFI)
  • Kinderendokrinologisches Labor (DIN EN ISO 15189 (DAKKS))
  • Klinik für Infektiologie und Mikrobiologie (DIN EN ISO 15189)
Zertifikate der DKG (Deutsche Krebsgesellschaft e.V.)
  • Brustkrebszentrum
  • Darmkrebszentrum
  • Gynäkologisches Krebszentrum
  • Hautkrebszentrum
  • Kopf-Hals-Tumorzentrum
  • Lungenkrebszentrum
  • Magenkrebszentrum
  • Neuroonkologisches Zentrum
  • Onkologisches Zentrum (mit Schwerpunkt 1, Schwerpunkt 4, Schwerpunkt 5,  Prostatakrebszentrum im Transitstatus)
  • Pankreaskarzinomzentrum
  • Speiseröhrenkrebszentrum
  • Viszeralonkologisches Zentrum mit Darmkrebs-, Pankreaskarzinom-, Magenkrebs- und Speiseröhrenkrebszentrum
weitere fachbezogene Zertifikate
  • Chest-Pain Unit (Spezialstation für akuten Brustschmerz)
  • Endometriosezentrum Stufe III
  • Exzellenzzentrum für Minimal Invasive Chirurgie, Klinik für Chirurgie (DGAV)
  • Institut für Neuroradiologie (zertifiziert als Mitglied des Traumazentrums durch die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU))
  • Institut für Neuroradiologie (zertifiziert im Interdisziplinären Gefäßzentrum durch die Deutsche Gesellschaft für Angiologie (DGA), die Deutsche Röntgengesellschaft (DRG) und die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie (DGG))
  • Interdisziplinäres Gefäßzentrum
  • Klinik für Neurochirurgie im Bereich Vaskuläre Neurochirurgie und Spezielle Schmerztherapie (zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie und den Berufsverband Deutscher Neurochirurgen)
  • Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin (zertifiziert als Mitglied des Traumazentrums durch die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU))
  • Klinische Infektbiologie
  • Kontinenz- und Beckenbodenzentrum (an der Klinik für Urologie mit den Kliniken Chirurgie, Innere, Neurologie und Gynäkologie)
  • Referenzzentrum für Chirurgische Erkrankungen des Pankreas, Klinik für Chirurgie (DGAV)
  • Stroke Unit
  • Überregionales Traumazentrum Sektion für Unfallchirurgie (zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU))
  • Venen Kompetenz-Zentrum (zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Phlebologie)
  • Zentrum Klinische Infektiologie (DGI)
  • Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie